Befindlichkeiten

Meine Lieben,

manchmal hat jeder seine Befindlichkeiten. Meine Befindlichkeiten drehen sich darum, mal wieder zu reflektieren, wo stehe ich, wo will ich hin und was will ich nicht mehr.

Im Moment habe ich viele Fragezeichen in meinem Kopf, denn ich habe irgendwie meinen roten Faden im Leben aus den Augen verloren. Vielleicht liegt es an meinem Alter, dass ich mich noch einmal neu sortieren möchte. Mit 57 Jahren frage ich mich, ob ich noch etwas Neues ausprobieren soll.

Vielleicht einen neuen Job oder ein neues Hobby? Fahre ich einfach so in den alten Schienen weiter oder springe ich auf einen neuen Zug auf? Lohnt sich das noch? Meine Mutter wurde nur 65 Jahre, doch meine Oma wurde 97 Jahre alt.

Habe ich genug gegeben und kann mich jetzt einfach mal ausruhen? Was ist ausruhen eigentlich? Ich bin ein immer regsamer Mensch, sowohl im Kopf als auch in der körperlichen Bewegung.

Irgend etwas muss ich Loslassen, sagen mir meine Befindlichkeiten, aber was? Irgendwo drückt der Schuh, aber wo? Wie finde ich das heraus? Wenn ich es herausfinde, treffe ich dann die richtige Entscheidung? Was ist mir wichtig? Wo setze ich die Prioritäten? So viele Gedanken drehen sich in einem so kleinen Kopf.

Im Fernsehen habe ich eine Dokumentation gesehen über Kindergärten ohne Spielzeug. Wie sagte da die Erzieherin: Dadurch wird den eigenen Gedankengängen und Überlegungen der Kinder wieder Vorrang gegeben. Da dachte ich so bei mir, dass das doch eigentlich auch für mich gilt! Was lasse ich aber weg um meine eigenen Bedürfnisse wieder klar zu erkennen und über sie sprechen zu können? Das ist das Ziel, doch welches ist der Weg? Den will ich finden.

Mal wieder ganz bei mir bleiben ohne Ablenkung, das war auf Texel so schön. Gerade nach dem wohl fühl Urlaub habe ich das verstärkte Gefühl, mich mehr um mich kümmern zu müssen. Ich fühle mich im Moment so sehr von meiner aktuellen Situation aufgefressen, weil ich das Gefühl habe, nie nur für mich zu sein. Immer habe ich etwas zu tun. Nicht, dass andere von mir etwas verlangen, sondern meine inneren Befindlichkeiten treiben mich voran.

Mal sehen, wie meine neue Woche wird. Ich nehme mir Zeit für mich und wünsche euch Zeit für euch,

Eure Birgit

Befindlichkeiten – Durchweichte Schuhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.