Pflänzchen im Hochbeet

Meine Lieben,

meine Pflänzchen im Hochbeet stecken so langsam ihre Köpfchen aus der Erde. Ich glaube es kaum. Ich kann mehr als Zucchini im Blumenpott.

Es wächst und gedeiht bei mir im Garten, wobei ich am Meisten auf die Pflanzen in meinem Hochbeet gespannt bin. Eine Erdbeerpflanze habe ich aus dem auf der Terrasse stehenden Blumentopf umgepflanzt. Ich dachte so bei mir, dass sie dort besonders gut wächst. In diesem Gebiet hatte mein Großvater, Opa Heini, früher seine Gemüse- und Obstbeete, die prächtig gediehen. Durch meine Arbeitskollegin Kathrin habe ich gelernt, dass Erdbeeren sich von selber verzweigen, weshalb ich ein winziges Pflänzchen im Hochbeet ansiedelte, das von den Blättern her eine stattliche Pflanze wurde. Mal sehen, ob es auch stattliche Erdbeeren tragen wird.

Pflänzchen im Hochbeet – Es grünt so grün

Meine Bohnen und Erbsen stecken nach einer Woche schon ihre Köpfchen aus der Erde, so dass ich in der nächsten Woche aus meinen Schilfstäben ein Klettergerüst basteln werde. Ich hoffe, dass ich sie brauchen werde. Auf die Erbsen freue ich mich so sehr. Wenn ich die Augen schließe, dann weiß ich noch, wie die Schote nach dem öffnen roch, nach ganz frischem Grün. Meine Oma half mir die Schote zu halten, damit ich mit meinen kleinen Händen die Erbsen heraus pulen konnte. Schöne Erinnerungen steigen gerade aus meiner Erinnerungskiste auf.

Pflänzchen im Hochbeet – Erbsenkeimlinge

Meine Nachbarinnen, die einen großen Gemüsegarten pflegen, haben mir Pflücksalat geschenkt. Drei ganz kleine Pflänzchen im Hochbeet standen da am Anfang. Nun haben sich zwei von ihnen prima entwickelt, doch die dritte Salatpflanze ist mickrig. Über sie wächst täglich ein neues Blatt der Kohlrabi, weshalb sie keine Sonne bekommt. Ich werde sie morgen umsetzen, dann klappt es auch mit dem dritten Pflänzchen des Pflücksalates. Es kommt auch noch ein viertes grünes Blättchen dazu, nämlich eines, dass sich unter dem Spinat versteckt hat. Dort gedieh es super und nun werde ich eine Familienzusammenführung vornehmen. Ich denke, sie werden mich bald mit wertvollen Vitaminen versorgen.

Pflänzchen im Hochbeet – Pflücksalat

Der Spinat vermehrt sich super. Auch die Tomatenpflanzen machen sich prima. Ich habe im Internet gelesen, dass ich eine Tomate meiner Lieblingssorte in Scheiben schneiden soll und diese unter eine Schicht Erde legen soll. Als Ergebnis würde ich dann Tomaten meiner Lieblingssorte ziehen können. Es kam wirklich so, wie gelesen. Unzählige Tomatenpflänzchen schauen aus der Erde. Nun werde ich sie allerdings in Blumentöpfe auf der Terrasse umsetzen, damit ich sie vor Regen schützen kann. Ich bin schon auf den Geschmack gespannt.

Pflänzchen im Hochbeet – Pflänzchen aus Tomatenscheiben

Das Ziehen der Pflanzen entschleunigt und bereichert mich. Irgendwie stehe ich meinem Essen nun wieder näher. Ich werde euch weiter von meinen Gärtnererfolgen in meinem Blog berichten. Habt ihr auch in eurem Garten, auf eurem Balkon oder eurer Fensterbank etwas angepflanzt? Da bin ich mal gespannt. Habt eine schöne Woche und wenn euch der blog gefallen hat, dann teilt ihn doch gerne,

Eure Birgit

Pflänzchen im Hochbeet – Zucchinis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.