Der besondere Tag

Meine Lieben,

ich will wieder „bei mir bleiben“. Ich habe das Gefühl, ich verliere mich im Tagesgeschehen. Ein Tag gleicht dem anderen. Die Zeit verrinnt. Deshalb werde ich es machen wie der kleine Indianer. Jeder Tag im Jahr 2016 bekommt als der besondere Tag einen Namen.

Beim Aufschreiben der ersten Kalenderwoche des neuen Jahres 2016 musste ich im nachhinein sehr angestrengt nachdenken, was in dieser Woche los war. Ein Tag folgt dem anderen mit Höhen und Tiefen. Doch was bleibt davon für mich? Ich will bei mir bleiben. Ich will meine Gefühle wahrnehmen. Eigentlich war ich nie gut im Tagebuch schreiben, was viele angefangene Tagebücher mit ein paar angefangenen Seiten aufzeigen. Obwohl es einfach nichts für mich war, hat mich doch der Kleine Indianer im Buch, der jedem Tag einen Namen gibt, schon immer fasziniert.

Der kleine Indianer“ im Kinderbuch von Irene Goede gibt jedem Tag einen Namen. Ich hatte das Buch, so glaube ich, vor langer Zeit erwähnt. Als ich im Netz von einer Frau las, die jedem Tag des Jahres ein Wort zuordnet, erinnerte mich das an den kleinen Indianer, denn durch die Namensgebung wird jeder Tag der besondere Tag.

Der kleine Indianer, Der besondere Tag   Der besondere Tag in der Kleine Indianer

Ich will das auch machen, jedem Tag einen Namen geben. Es ist mein Versuch, bei mir zu bleiben. Deshalb wird mich mein Freitagsblog durch die besonderen Tage des Jahres begleiten. Es ist ein Versuch. Am Abend des 01. Januars 2016 startete ich meine Überlegugen, was für ein Tag der erste Tag des Jahres, für mich war? Welchen Namen bekommt das Tageskind? Der Tag läuft vor meinem inneren Auge ab und ich frage mich, was schön war, was gut war und was hat mich beschäftigt hat.

Freitag der 01.01.2016 war der Tag des großen Zitterns. Feli zitterte immer noch bei jedem Knaller auf der Straße, da die Knallerei gar kein Ende nahm. Zitternd ging sie spazieren, lag in ihrem Körbchen, schlief ein um kurz danach, von einem Böller erschreckt um danach wieder zitternd aufzuwachen.

Der besonder Tag des Ausruhens war am Samstag, den 02.02.16. Nur ein Geburtstagsgeschenk mussten wir im Einkaufszentrum einkaufen. Nach einem fast entspannten Spaziergang verbrachten wir den Tag lesend auf dem Sofa, die Hunde im Tiefschlaf neben uns, da kaum noch geknallt wurde. Ruhe kehrte ein.

   Ausruhende Feli, Der besondere Tag   Ausruhende Zina, Der besondere Tag

Am Sonntag, den 03.01.16 dann war der besonder Tag des Gedenkens. Unsere Elli wäre 10 Jahre alt geworden. Auf der Gästetoilette hängt unser Geburtstagskalender und jeder, der vom Klo kam sagte „Elli hat heute Geburtstag“. Ja, so ist es! Es tut nicht mehr ganz so weh und doch kullert ein Tränchen. In Gedanken bin ich bei meinem Leben mit Elli, die ich immer lieben werde, meine Maus … und du liebst mich, das weiß ich.

Elli am 03.01.15, Der besondere Tag

Der besonder Tag der Muskelentspannung war am Montag, den 04,01.16. Wie hat sich meine verspannte Schulter auf die manuelle Therapie gefreut. Am Montag Abend wurden die Verspannung endlich von begnadeten Therapeutenhänden langsam gelöst, auf die ich aufgrund der Weihnachtsfeiertage fast 14 Tage warten musste. Endlich wurde meinem Mausarm Gutes getan.

Der besondere Tag des Arbeitens war am Dienstag, dem 05.01.16. Mein erster langer Arbeitstag stand an, denn von neun bis neunzehn Uhr stehen Notebook, Maus und Telefon im Mittelpunkt meines Tages. Lang war er, der Tag, vor allem für meinen rechten Arm, weshalb ich am Abend froh war als dieser Tag überstanden war.

Der Tag des Entrümpelns war am Mittwoch, dem 06.01.16. Ich will demnächst innerlich und äußerlich wieder reisen mit leichtem Gepäck. Mein schweres Gepäck erdrückte mich, deshalb war ich am Mittwoch eine Kellermaus. Das Entrümpeln bescherte volle Mülltonnen und gefüllte Abgabekartons, die zum Wegbringen im Keller bereit stehen. In der nächsten Woche werden wir sie ins soziale Kaufhaus bringen, damit mir dann das Atmen im Keller leichter fallen wird.

 Kleiderkoffer, Der besondere Tag  Entrümplung, Der besondere Tag

Der Donnerstag, der 07.01.16, ist der Tag der neuen, vertikalen, ergonomischen Computermaus. Ihre Nutzung fühlt sich ungewohnt an, da die Haltung der Hand eine andere ist. Insbesondere das Clicken ist anders, da eine andere Muskelpartie beansprucht wird, was sofort spürbar ist. Bis zum Nachmittag habe ich die vertikale Maus genutzt, dann spürte ich den Muskelkater. Zur Abwechslung nutzte ich die alte, horizontale Maus am Nachmittag, was mir Entspannung brachte. Es tat gut, die Wahl zu haben, so dass ich aus dem Arbeitstag ohne große Anspannung in der Schulter ging. Das Wochenende kann kommen.

vertikale, ergonomische Computermaus, Der besondere Tag  horizontale Computermaus, Der besondere Tag

Was wird aus dem heutigen Tag, dem Freitag, den 08.01.16. Ich ahne es, aber ich werde ihm erst noch die Chance geben, der schönste  Tag des Jahres zu werden. Seinen eigenen, besonderen Namen wird dieser Tag  auf jeden Fall erhalten, denn jeder Tag ist ein Tag des besonderen Namen. Schauen wir mal welchen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche. Bleibt bei euch!

Liebe Grüße sendet euch

Eure Birgit Glücksbringer Schornsteinfeger, Der besondere Tag

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.