Eine kleine Blume muss man auch haben

Meine Lieben,

in keinem Leben darf sie fehlen, eine kleine Blume. Ich halte es da mit Hans Christian Andersen, der schon sagte, einen kleine Blume muss man auch haben!

Das ganze Zitat von Hans Christian Andersen lautet, „Leben ist nicht genug, sagt der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben“.

Bornholmer Margerite, Eine kleine Blume muss man auch haben

Sonnenschein? – na ja- das hält sich in diesem Jahr 2017 bei uns in NRW in Grenzen. Ich sage immer, gehen die armen Kinder nach Regen nassen Ferien wieder in die Schule, dürfen sie wieder bei strahlendem Sonnenschein hinter den Fensterscheiben schwitzen. So oft kommt das vor. Doch ein paar Sonnenstrahlen ergattern wir.

Freiheit hat jeder so viel wie er sich nehmen mag, kann oder darf.

Doch eine kleine Blume muss man auch haben, da empfinde ich wie der Schmetterling. Was des Schmetterlings Nahrung ist, ist meine Seelennahrung. Meine Augen können sich an der Farbenpracht einfach nicht satt sehen. Rot gelb, lila und weiß strahlt auf grünem Grund. Ich liebe sie!

weiße Rose, Eine kleine Blume muss man auch haben

Wie die kleinen Blumen in ihrer Unschuld ihre Blüten öffnen, auf Bienen, Hummeln und Schmetterlinge magnetisch wirken, so ziehen sie auch mich an. Manch eine Blüte belohnt mit einem Duft, andere wiederum mit einer Komposition aus Form und Farben. Es ist, als hätte ein Maler ein Bild gemalt und bei sich gedacht, „eine kleine Blume muss man auch haben“.

Hibiskus Busch, Eine kleine Blume muss man auch haben   Hibiskus, Malve, Eine kleine Blume muss man auch haben

Diese kleinen Blumen strahlen so eine friedliche Stimmung aus. Ob die Hundemädels Zina und Feli um mich herum wuseln, ob der Nachbar den Rasen mäht oder die Kinder lachend auf dem nahe liegenden Spielplatz toben, ich versinke in mir selber. Ich bin ganz bei mir. Ich schalte ab vom Treiben um mich herum und genieße die wunderschöne Natur.

Fuchsien, Eine kleine Blume muss man auch haben

Kleine Pflänzchen habe ich gepflanzt, manchmal vergesse ich welche, und dann wächst und gedeiht eine Pracht, das ich mehr als eine kleine Blume habe. Es wurde ein Busch oder Strauch, der mich erfreut. Manchmal habe ich nicht gewusst, welches Kraut da so wächst. Doch anstatt es als Unkraut heraus zu ziehen, ließ ich es wachsen und gedeihen, um am Ende doch noch eine schöne Blume erwachen zu sehen.

Miniaster, Eine kleine Blume muss man auch haben

Im Garten zu wandeln, empfinde ich als meditativ. Es gibt mir Kraft und Entspannung zugleich. Es ist ein Abschalten von der oft garstigen Welt, der ich mich leichter wieder zuwenden kann, nachdem meine Seele in Farben, Formen und Düften auftanken durfte.

Ein klitzekleines bisschen Sonnenschein, Freiheit in Maßen und eine kleine Blume muss man auch haben, dann wird alles gut. Ich hoffe, ihr habt etwas davon auch schon gefunden.

Blumige Grüße sendet euch

Eure Birgit Sonnenblumenbusch, Eine kleine Blume muss man auch haben

One thought on “Eine kleine Blume muss man auch haben

  1. Ja, ich liebe auch die Blumen, ob groß oder klein, ob Stachelig oder nicht, ob duftend oder geruchslos, ich liebe sie….aber nur in der Natur, nicht abgeschnitten in der Vase, auch nicht im Topf auf der Fensterbank. Mit zunehmendem Alter wurde es immer schlimmer mit Blumensträußen, liebte ich sie als junge Frau noch sehr, so mischte sich in der Mitte meines vorraussichtlichen Lebens schon Wehmut mit rein und nun seit ca 2 Jahren empfinde ich heftigen Schmerz, wenn ich sehe wie Blumen, Flieder, oder Forsythien, abgeschnitten und in Vasen gepfercht werden, oder Zimmerpflanzen allein dieses Wort bereitet mir Ungemach, es klingt nach eingepfercht und eingesperrt, und weggesperrt, jenseits von aller Freiheit. Wenn ich zur „rechts rum Gassirunde“ aufbreche, komme ich an einigen Fenstern mit Kakteen vorbei, das ist ein Anblick des Jammers, sie wachsen aus ihren kleinen Töpfen raus, Richtung Scheibe, Richtung Licht, Richtung Freiheit…und werden gnadenlos immer wieder gewendet, sodass sie sich wieder umorientieren müssen. Ich gehe gerne in Blumengärten reicher Region spazieren, aber sonst habe ich nur Mitleid mit den armen Geschöpfen der Fauna.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.