Gartenspiel

Nach zwei wunderschönen Gartenwochen haben wir nun am ersten Märzwochenende Sturm und Regen. Da tue ich das, was viele machen, ich schaue mir Fotos an vom Gartenspiel von Zina und Feli.

An den ersten frühlingshaften Tagen des Jahres ruft der Garten meinen Lieblingsmann und mich an die Gartenarbeit. Wir haben die Sträucher und Gräser unbeschnitten über den Winter stehen lassen für die Vogel- und Insektenwelt im Garten. Doch nun wird es Zeit, die Pflanzen für die neue Saison vorzubereiten. Mit dabei sind unsere Hundemädels Zina und Feli, die mit ihrem Gartenspiel die Saison eröffneten.

Es macht so viel Spaß, ihnen zuzuschauen, wenn sie in ihrem Gartenspiel versunken sind. Von unserem Rasen ist seit dem Herbst nicht viel übrig geblieben, weshalb das weiße Fell der Hundemädels nach ihrem Toben viele schwarze Flecken hat.

Ich setze mich auf den Rasen, wobei ich die Kamera schussbereit in der Hand halte. So manches Mal ducke ich mich unter den Wildfängen weg, so dass sie mir die Kamera nicht entreißen können. Wenn ich nicht fest auf der Erde säße, dann hätte ich beim Rennen ab und an das Gefühl, umgeworfen zu werden.

Zina lockt Feli zum Angriff
Feli greift Zina an, solange sie es gestattet
Angreifer Feli tauscht die Rolle und lockt Zina nun zum Angriff

Zina und Feli perfektionieren ihr Gartenspiel von Jahr zu Jahr. Es ist weder ein Bellen noch ein Brummen zu hören. Alle Aktionen und Reaktionen laufen über Blicke, die auffordern, oder Körperbewegung ab. Ganz selten ist mal ein leichtes Quieken zuhören. Das lässt einer von beiden von sich, wenn es zu einem Übergriff, einer kleinen schmerzhaften Verletzung kommt. Feli quiekte im letzte Sommer mal, als Zina beim Wadenbeißeln zu fest mit ihren Zähnen zupackte. Bei Zina war das kleine Quieken zu hören, wenn Felis Zahn sie am Kragen ratschte. Wie gesagt, es kommt seltenst vor, dass das Gartenspiel eskaliert.

Die Hundemädels werden nie müde zu spielen, so wie wir Menschen nie müde werden, ihnen zuzugucken. Es ist allemal besser als Fern zu sehen. Ich wünsche euch einen schönen Start in den meteorologischen Frühling,

Eure Birgit

Hornveilchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.